Alles Echt !!!

 



Alles Echt !!!
  Startseite
    allerlei Beziehungswust
    LOST - Tim und Lina
    2008
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    soisseswochenbuch

    - mehr Freunde



Letztes Feedback


http://myblog.de/marilena25

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
- SO VIEL DAZU -

.eigendlich ging der letzte Blog noch ne ganze Ecke länger. Hatte, wie ich das halt so tu, mir viel Mühe gegeben.

Alles umsonst.

Ich schreibe über Respekt und wie ich nicht mehr behandelt werden möchte - wollte grade abspeichern - um den Wunsch des "Herrn" zu respesktieren, nochmal zu reden, da muss ich feststellen : ER hat einfach die Verbindung getrennt.

Was soll das? Warum mache ich mir Gedanken um eine Beziehung und einen Menschen der mir NICHT deutlicher hätte zeigen können wie Scheißegal meine Gefühle und ich ihm sind.

Ich bin so unsagbar wütend und verletzt.

Hab ich behandel mich schlecht, ich bin nichts wert auf der Stirn stehen?

Mir ist sehr wohl bewusst das weder ich, noch ein Leben mit mir immer einfach ist. Und obwohl ich weiß, das die Realität keinen Prinzen und keine nur schöne Beziehung liefert  - ein klein wenig lebbarer und ertragbarer wäre schon schön.

Ohne einen Hauch von Selbstmitleid - ich habe an dem wie mein Leben zur Zeit ist, zum Großteil selbst "Schuld". ( Ich hasse jede Art von Schuldzuweisung ) Abgesehen von dem was mich als Kind geprägt  hat. Aber für das was ich getan, oder auch gelassen habe, seit mein Hirn an meinem Handeln beteiligt ist - bin nunmal ich verantwortlich.

Aber ich weiger mich - mich wie ein Etwas behandeln zu lassen. Ich ertage es nicht mehr.

Warum sieht er nicht was ich sehe? Sind Mann und Frau generell so unterschiedlich? Sind meine Bedürfnisse, Erwartungen, Wünsche - doch so weltfremd?

Ich fühle mich unter Druck gesetzt, ja fast erpresst, wenn ich sein Auto nur dann bekomme, wenn ich "lieb" genug bin. Da fühle ich mich extrem unter Druck gesetzt, da ich ohne sein Auto meine Kinder nicht holen kann. - Er empfindet es als großmütig das er mir überhaupt sein Auto leiht. - Auch da ticken wir völlig unterschiedlich. Mit dem Menschen den ich so liebe, wie er sagt das er mich liebt, würde ich alles teilen. Er müsste nicht mal fragen. Und das war nur ein Beispiel. Ich habe das Gefühl das ich sagen kann was ich will - wobei ich versuche immer bei mir und meinen Gefühlen zu bleiben - er nimmt es nicht wahr.

So sag ich ihm, das ich allein sein möchte, da es mir sehr schlecht geht und er : wegen mir. Nein, wegen der Kinder. Und er : da bin ich aber nicht Schuld dran. Hallo?????

Noch "besser" fand ich vorhin. Da war ich mega sauer. Hab ich ihm auch gesagt. Und was kommt? Gib mir einen Kuß! Ich brauch das. Hab so lange keine körperliche Zuneigung von Dir bekommen. Du liebst mich gar nicht mehr.

Besser hätte er mir nicht zeigen können das er mich NULL ernst nimmt.

Im Moment kämpfe ich jeden Tag damit mir ein klein wenig Selbstachtung zu erhalten. Was eh schwer ist ,da ich mir exterme Vorwürfe wegen meiner Kinder und all dem anderen Mist den ich so mein Leben lang produziert hab mache.

Und zur Zeit empfinde ich unsere Beziehung als absolut kontaproduktiv. Schon ziemlich früh haben wir angefangen auf einer ziemlich respeklosen Ebene miteinander umzugehen. Das ist etwas, was ich eigendlich total verabscheue. Aber ich habe mich da mit reinziehen lassen. Es hatte keinen Erfolg wenn ich sagte, Du, das tut mir aber weh. Es hat zwar auch nichts genutzt wenn wir uns dann gegenseitig übelst beschimpft haben - aber irgendwie hatte ich das Gefühl das er mich dann eher versteht. Klingt fies. Das Problem ist das ich wusste das seine Ex immer so schäbbig mit ihm geredet hat - und irgendwie, warum auch immer, er respektiert sie.

Ich habe keine Ahnung wie es weiter gehen soll. Im Prinziep sind wir nicht wirklich mehr zusammen. Wir wohnen in einer Wohnung. Zur Zeit halte ich mich fast ausschließlich im "Kinderzimmer" - das ich in mein Zimmer umgetauft habe - auf. Ich ertrage seine Nähe nur schwer, denn die Art wie er mit mir umgeht ist für mich wie ein Schlag ins Gesicht. Was soll ich nur in fast zwei Wochen tun. Wenn ich endlich meine Kinder wiedersehen darf? Da ich ja nicht mehr "lieb" bin, bekomme ich ganz sicher nicht sein Auto. Ich kann das nicht gut. Solche Stimmungen aushalten. Noch weniger ertrage ich im Moment allerdings seine absolute Unfähigkeit auch mal in den "Spiegel" zu schauen. Ich bin nicht so naiv zu hoffen das irgendein Mann je sagt - ich weiß, auch ich bin nicht perfekt. Von einem "Schuldeingeständniss" ganz zu schweigen. Aber ich könnte (sorry) kotzen, denn jedesmal wenn ich wage auch nur den Hauch einer Kritik an seiem Verhalten zu über - immer, aber WIRKLICH IMMER, kommt : ABER DU !

Wunder gibt es nicht. Und da sich irgendwie meine "Männer" in Ihrer Art ähneln - sie sind nur immer heftiger geworden - werde ich mir das Buch zu Gemüte führen. Mich und mein Verhalten weiterhin kritisch beobachten und weiter an mir arbeiten.

Von alleine kommt kein Prinz. Aber ich hätte ihn eh nicht gesehen - denn ich wäre ihn nicht wert gewesen.

10.2.09 02:16
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Otherian / Website (10.2.09 03:01)
Hm, das hört für mich so an als ob es schleunigst soweit wäre entweder klare Fronten zu schaffen oder, wenn das nicht möglich ist, Abstand zu gewinnen. Ich habe keine große Ahnung, weiß auch nicht deine Umstände, aber das klingt so als mache das dich nur mehr und mehr kaputt...

Hm, ich hoffe und Wünsche mal das Beste für dich : /
Grüße, ein "Fremder" ~~

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung